Dietmar Richter-Reinick



*12.12.1935 Berlin | †14.09.1997 Berlin
deutscher Schauspieler und Synchronsprecher

Dietmar Richter-Reinick war ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.


Dietmar Richter-Reinick wirkte in √ľber 37 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Tanz am Sonnabend ‚Äď Mord?" stammt aus dem Jahr 1962. Die letzte Produktion, "Zirri ‚Äď Das Wolkenschaf" wurde im Jahr 1993 gedreht. Dietmar Richter-Reinick drehte innerhalb von 28 Jahren 34 Filme in der DDR. Das entspricht 1.21 Filme pro Jahr. Nach der Wiedervereinigung wirkte Dietmar Richter-Reinick in einem Zeitraum von 7 Jahren in 3 Filmen mit. Das entspricht 0.43 Filmen pro Jahr. Als Filmdarsteller war Dietmar Richter-Reinick in der DDR erfolgreicher als nach der deutschen Wiedervereinigung.

Dietmar Richter-Reinick spielte mit √ľber 182 namenhaften Darstellern in √ľber 37 Filmen zusammen. Am h√§ufigsten war Dietmar Richter-Reinick mit G√ľnter Schubert, Fred Delmare und Willi Schrade im Fernsehen oder Kino zu sehen. Zu den bekanntesten Schauspielkollegen geh√∂rt mit √ľber 99 Produktionen G√ľnter Schubert.

Facebook

Schlagwörter: Schauspieler Film