Maecker  Bundesarchiv, Bild 183-1989-1101-414 / Franke, Klaus / CC-BY-SA 3.0 

Helga Hahnemann



*08.09.1937 Berlin | †20.11.1991 Berlin
deutsche Entertainerin, Kabarettistin und Schauspielerin

Helga Hahnemann (Spitzname ‚ÄěHenne‚Äú) war eine deutsche Entertainerin, Kabarettistin und Schauspielerin. Ende der 1970er Jahre entwickelte sie sich mit ihrer Berliner Art und Schnauze zur beliebtesten Entertainerin der DDR.

Nach 3 Jahren an der Schauspielschule in Berlin Niedersch√∂neweide hatte Helga Hahnemann ihren ersten Auftritt in der Leipziger Pfefferm√ľhle. Ihr Erfolg begann jedoch 1961 in Berlin im Deutschen Fernsehfunk, wo sie in √ľber 30 Folgen der TV Serie "Tele-BZ" zu sehen war. Ihre erste Auszeichnung, der Kunstpreis des Freien Deutschen Gewerkschaftsbunds der DDR, verdankte sie ihren Auftritten in dieser damals beliebten Serie. Es dauerte nicht lange und sie hatte einen festen Platz im Deutschen Fernsehfunk.

Im Rundfunk, bei dem Sender "Berlinder Rundfunk", moderierte sie die Sendung "Helgas Top(p)-Musike". Daraus entstanden nebenbei 3 TV Sendungen.

Weitere Bekanntheit erlangte Helga Hahnemann durch ihre Moderation der beliebten Samstagabend Show "Ein Kessel Buntes". Gern beschmunzelt wurden ihre Sketche bei Auftritten mit zum Beispiel Alfred M√ľller, Herbert K√∂fer, Rolf Herricht, Gerd E. Sch√§fer und vielen anderen DDR Komikern und Unterhaltungsk√ľnstler.

Ihre Erfolge als S√§ngerin basierten auf ihrer witzigen, nachdenklichen bis frechen Art und den Texten von Angela Gentzmer oder Arndt Bause. Lieder, wie beispielsweise "Wo ist mein Jeld blo√ü geblieben", "U Bahn Beat", "Jetzt kommt dein S√ľ√üer" oder "100 mal Berlin" geh√∂ren zu ihren bekanntesten.

Auch als Sprecherin, Synchronsprecherin bet√§tigte sie sich. In der DEFA-Puppentrickfilmserie "Feuerwehr Felicitas" (1968 bis 1975) √ľbernahm sie die Stimme des Hauptmanns Felicitas. In drei Olsenbanden-Filmen verlieh Helga Hahnemann der weiblichen Hauptfigur Yvonne Jensen ihre Stimme.

Helga Hahnemann verstarb am im November 1991 mit nur 54 Jahren an Lungenkrebs. Eine f√ľr Sylvester geplante Show mit ihr als Moderatorin konnte nicht mehr umgesetzt werden.

Seit 1995 wurde von der Zeitschrift Superillu und dem Mitteldeutsche Rundfunk MDR ein Preis nach ihr benannt. Die Goldene Henne wird j√§hrlich im Friedrichstadtpalast in Berlin zur Erinnerung Helga Hahnemann (Spitzname ‚ÄěHenne‚Äú) verliehen. Der Preis ist ein 3,5 kg schweres und 22 cm hohes vergoldetes Huhn aus Bronze, das von dem Berliner K√ľnstler Christian Bonnet geschaffen wurde.

Noch heute sind CDs und DVDs von und mit Helga Hahnemann ein Verkaufsrenner. Der Marktplatz Amazon listet √ľber 50 Produkte von ihr.

In den letzten Jahrzehnten der DDR avancierte Helga Hahnemann zum Publikumsliebling der Unterhaltungsbranche in der DDR. Ihre Revuen im Friedrichstadtpalast waren stets ausverkauft, TV Sendungen erzielten sehr hohe Einschaltquoten. Ein Grund daf√ľr waren die vielen Sketche und Persiflagen auf den Alltag in der DDR.

Helga Hahnemann war das Vorbild von Ilka Bessin, bekannt unter dem Namen "Mandy aus Marzahn". So wundert es nicht, dass "Mandy aus Marzahn" irgendwie an Helga Hahnemann erinnert. Beide sind in der DDR aufgewachsen, lebten in Berlin, sind korpulent und verf√ľgen √ľber eine ausgesprochene "Berlinder Schnauze".


Helga Hahnemann wirkte in √ľber 40 Filmen mit. Der erste Film mit dem Titel "Unser Sandm√§nnchen (als Nickeneck)" stammt aus dem Jahr 1962. Die letzte Produktion, "Tiere machen Leute (TV-Serie)" wurde im Jahr 1988 gedreht. Helga Hahnemann drehte innerhalb von 28 Jahren 40 Filme in der DDR. Das entspricht 1.43 Filme pro Jahr. Nach der Wiedervereinigung drehte Helga Hahnemann keine Filme mehr. Als Filmdarsteller war Helga Hahnemann in der DDR erfolgreicher als nach der deutschen Wiedervereinigung.

Helga Hahnemann spielte mit √ľber 52 namenhaften Darstellern in √ľber 40 Filmen zusammen. Am h√§ufigsten war Helga Hahnemann mit Fred Delmare, Herbert K√∂fer und Sigrid G√∂hler im Fernsehen oder Kino zu sehen. Zu den bekanntesten Schauspielkollegen geh√∂rt mit √ľber 209 Produktionen Fred Delmare.

Facebook

Schlagwörter: Helga Hahnemann Entertainerin Kabarettistin Schauspielerin Komikerin Comedy


Ausgesuchte Zitate




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Königsee

K√∂nigsee ist eine Stadt im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Stadt K√∂nigsee liegt rund 35 km s√ľds√ľd√∂stlich der Landeshauptstadt Er ... »»»
  • N√ľnchritz
  • K√∂nigsfeld (Sachsen)
  • Bernitt
  • Uebigau-Wahrenbr√ľck
  • Tabarz (Th√ľringer Wald)
  • Ovelg√ľnne
  • Breest
  • Menschen



    Christiane Wartenberg
    »»»
  • Steffi Kr√§ker
  • Ludwig Einicke
  • Gerd D√ľhrkop
  • Christoph Br√ľckner
  • Angela Schneider
  • Martina Jentsch
  • Anke M√∂hring
  • Dirk Anders
  • Heinrich Acker
  • Geschichten



    Zu Weihnachten √ľberquerten √ľber 1.5 Millionen die Grenze
    Wie durch den diensthabenden Offizier im Kommando der Grenztruppen der DDR am Dienstag mitgeteilt wurde, nutzten mehr als 1,5 Millionen Menschen die M√∂glichkeiten des Reiseverkehrs. »»»
  • Die Sieger des II. Weltkriegs teilen Deutschland unter sich auf
  • Hohe j√§hrliche Wachstumsraten in der DDR
  • Was geht uns heute die vergangene DDR an?
  • Vertragsgemeinschaft - eine Idee gewinnt Gestalt


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 16.12.1989
    Kampfgruppen werden aufgelöst
    Berlin (ADN). Die Regierung der DDR hat die Beendigung der T√§tigkeit der Kampfgruppen beschlossen. »»
    Damals in der BRD 12.12.1989
    Lafontaine: Einschr√§nkungen f√ľr √úbersiedler
    Wenn es nach Oskar Lafontaine ginge, sollen k√ľnftig nur noch √úbersiedler aufgenommen werden, die sich von der DDR aus Arbeit und Wohnraum in der BRD besorgten. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Konsum Möbelkatalog 1962


    Konsum M√∂belkatalog 1962 Unz√§hlige B√ľrger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige M√∂glichkeit gr√∂√üere M√∂bel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren K√ľche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" l√§sst? Jahr 1962 | 20 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Woher kennst Du ihn
    Heiko Peschke ist ein ehemaliger deutscher Fu√üballspieler. F√ľr den Halleschen FC Chemie und den FC Carl Zeiss Jena spielte er in der DDR-Oberliga, f√ľr Bayer Uerdingen in der Bundesliga. und 2. Bundesliga. Mit der DDR-Nationalmannschaft bestritt er f√ľnf L√§nderspiele. ... mehr
    Foto:Jan Peter Kasper 
    ST√ĄDTE
    In welchem Bezirk liegt die Stadt?
    Sonneberg ist eine Stadt im Landkreis Sonneberg des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Stadt Sonneberg liegt rund 70 km s√ľds√ľd√∂stlich der Landeshauptstadt Erfurt und rund 287 km s√ľdwestlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Wie geht der Text?
    Kam ein kleiner Teddybär
    Aus dem Spielzeuglande her.
    Und sein Fell ist wuschelweich.
    Alle Kinder rufen gleich:
    "Bummi, Bummi, Bummi, Bummi, brumm, brumm, brumm.
    Bummi, Bum ... »» mehr
    ESSEN
    Kannst Du es zubereiten?
    Kartoffeln mit Kräuterquark
    Zwiebeln zerkleinern, mit der Milch und dem Quark verr√ľhren. Gegebenenfalls K√ľchenkr√§uter hinzu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Kartoffeln ungesch√§lt und ohne Salz i ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Elke Sch√∂ps 
    Erinnern Sie sich an
    Till Backhaus?

    Till Backhaus ) ist ein deutscher Politiker . Backhaus ist seit 1998 Minister f√ľr Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern und aktuell dienst√§ltester Landesminister in Deutschland.

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Wo lag Grimma

    in Grimma gab es 22 VEB Betriebe. Einer der grŲŖten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr