Rainer Mittelst√§dt / Bundesarchiv  Bundesarchiv, Bild 183-K0917-500 / CC-BY-SA 3.0 

Manfred von Ardenne



*20.01.1907 Hamburg | †26.05.1997 Wei√üer Hirsch (Dresden)
deutscher Naturwissenschaftler und Politiker, MdV

Manfred Baron von Ardenne war ein deutscher Naturwissenschaftler. Er war als Forscher vor allem in der angewandten Physik tätig und hielt am Ende rund 600 Erfindungen und Patente in der Funk- und Fernsehtechnik, Elektronenmikroskopie, Nuklear-, Plasma- und Medizintechnik.

Manfred von Ardenne wuchs in einem elit√§ren Haushalt auf und wurde in den ersten Jahren von Privatlehrern unterrichtet. Schon in der Schule zeigte er Interesse f√ľr die Naturwissenschaften, insbesondere f√ľr die Elektrophysik. Mit 16 Jahren meldete er sein erstes Patent an. Das Gymnasium verlie√ü er vorzeitig mit 16 Jahren. Einnahmen erzielte er schon zu dieser Zeit durch Honorare f√ľr Ver√∂ffentlichungen und dem Verkauf seiner Patente. Sein Hauptaugenmerk lag 1925 auf der Verbesserung des Breitbandverst√§rkers, welcher bei weiteren Entwicklungen in der Rundfunk- und Radartechnik ben√∂tigt wurde.

1925 begann er sein Studium an der Berliner Universit√§t mit Schwerpunkt Physik, Chemie und Mathematik. So wie er sein Abitur nicht vollendete, brach er nach nur 4 Semestern sein Studium ab und widmete sich seinen Forschungen auf dem Gebiet der angewandten Physik. Erstaunlich ist, dass Manfred von Ardenne in der DDR Professor f√ľr elektronische Sonderprobleme der Kerntechnik an der Technischen Universit√§t Dresden war. Wahrscheinlich verhalfen seine Leistungen ihm auch ohne Abiturabschlu√ü und vollst√§ndigem Studium zu diesem Posten.

1928 wurde Manfred von Ardenne vollj√§hrig. Er gr√ľndete das Forschungslaboratorium f√ľr Elektronenphysik in Berlin-Lichterfelde. Ardenne wirkte unter anderem an der Entwicklung des Fernsehens mit Leuchtfleck-Zeilenabtastung und zeilenweiser Wiedergabe mit einer Braunschen R√∂hre, an der Erfindung des Rasterelektronenmikroskops sowie an der Radarentwicklung und atomaren Arbeiten mit. Eine Vielzahl wichtiger Erfindungen rund um die Funk- und Fernsehtechnik sowie Elektronenmikroskopie hatten ihren Ursprung in diesem Institut.

1930, Manfred von Ardenne war gerade einmal 20 Jahre alt, gelang ihm erste vollelektronische Fernseh√ľbertragung mit einer Kathodenstrahlr√∂hre. 1931 pr√§sentierte Ardenne das erste vollelektronische Fernsehen.

In der Zeit Von 1945 bis 1954 wirkte Manfred von Arden zusammen mit anderen deutschen Wissenschaftlern an der Entwicklung der sowjetischen Atombombe mit. Dies geschah nicht freiwillig, er wurde zwangsverpflichtet. 1953 erhielt er f√ľr seine Mitarbeit an der sowjetischen Atombombe den Stalinpreis.

Sein "Ansehen" durch die Mitarbeit an der Atombombe stieg. Die DDR unterst√ľtzte Ardenne bei der Gr√ľndung seines neuen privaten Forschungsinstitut, welches mit bis zu 500 Mitarbeitern das gr√∂√üte private Forschungsinstitut im ganzen Ostblock war.

Von Ardenne war Mitglied der Internationalen Astronautischen Akademie in Paris und Volkskammerabgeordneter.

Facebook

Schlagwörter: Manfred von Ardenne Wissenschaftler Physiker


Ausgesuchte Zitate




Wissenswertes und Interessantes

Städte



Wriezen

Wriezen ist eine Stadt im Landkreis M√§rkisch-Oderland des Bundeslandes Brandenburg. Die Stadt Wriezen liegt rund 81 km ostnord√∂stlich der Landeshauptstadt Potsdam und rund ... »»»
  • Markvippach
  • Tauche
  • Torgelow am See
  • Oderberg
  • Heidenau (Sachsen)
  • L√ľbesse
  • Bleicherode
  • Menschen



    Karl-Heinz Kr√ľger
    »»»
  • Hannes Fischer
  • Uwe Mund
  • Jens Fiedler (Handballspieler)
  • Ursula Donath
  • Alfred Wunderlich
  • Heiko Hunger
  • Ulrich Hahn
  • Gisela Bestehorn
  • Hans-Otto Schulz
  • Geschichten



    Pro und Kontra bei Verstaatlichungen und Enteignung
    »»»
  • Schwarzarbeit: DDR-√úbersiedler und Pendler
  • SPD will keine √úbersiedler mehr!
  • Zum 40. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik am 07. Oktober 1989
  • Holzversorgung erlaubte unglaublich geringe Heizkosten


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 04.01.1990
    Zulassungen zum Studium nach neuen Kriterien
    Berlin (ND). So kommt es nicht mehr auf den Zensurendurchschnitt oder ein bestimmtes weltanschauliches Bekenntnis an, sondern nur auf hohes Wissen auf jenen Gebieten, die f√ľr das gew√ľnschte Studienfach von Bedeutung sind, sowie auf das Engagement f√ľr die Mitgestaltung unserer Gesellschaft. »»
    Damals in der BRD 11.12.1989
    Die schmutzigen Gesch√§fte der alten SED-F√ľhrung
    Bis zum Schluss pl√ľnderte die Staats- und Parteif√ľhrung ihre eigene DDR aus um sich selbst ein luxuri√∂ses Leben zu leisten. Drahtzieher war Ex-Staatssekret√§r Alexander Schalck-Golodkowski, Gesch√§ftspartner von Kanzlern und Waffenh√§ndlern. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Preisliste f√ľr materielle Leistungen an Stra√üenfahrzeugen - Trabant 601


    Preisliste f√ľr materielle Leistungen an Stra√üenfahrzeugen - Trabant 601 Diese Preisliste enth√§lt auf 219 Seiten 1.884 Positionen f√ľr Regelleistungspreise ohne Material f√ľr den Fahrzeugtyp Trabant Limousine und Universal. So beispielsweise gerade einmal 2,50 Mark f√ľr die Reinigung eines zerlegten Motors. Jahr 1985 | 219 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wer war er?
    Heinz Rennhack ist ein deutscher Schauspieler, Komiker und Sänger. ... mehr
    Foto: 
    ST√ĄDTE
    Kennst Du diese Stadt?
    Magdeburg ist eine kreisfreie Stadt im Bundesland Sachsen-Anhalt. Die Stadt Magdeburg liegt rund 129 km wests√ľd­westlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du das Lied auswendig?
    Wer will fleißige Handwerker sehn
    der muss zu uns Kindern gehn
    Stein auf Stein, Stein auf Stein
    das Häuschen wird bald fertig sein

    Wer will fleissige Handwerker seh
    n ... »» mehr
    ESSEN
    Hast Du es gern gegessen?
    Kartoffeln mit Kräuterquark
    Zwiebeln zerkleinern, mit der Milch und dem Quark verr√ľhren. Gegebenenfalls K√ľchenkr√§uter hinzu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Kartoffeln ungesch√§lt und ohne Salz i ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:Tohma 
    Kennen Sie noch
    Joachim Gauck?

    Joachim Gauck ist der elfte Bundespr√§sident der Bundesrepublik Deutschland. Zu DDR-Zeiten war Gauck evangelisch-lutherischer Pastor und Kirchenfunktion√§r. W√§hrend des letzten Jahrzehnts der DDR leitete Gauck die Vorbereitung und Durchf√ľhrung der beiden evangelischen Kirchentage 1983 und 1988 in Rostock. Im Zuge der friedlichen Revolution wu ...

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Kennen sie noch Staßfurt

    in Sta√üfurt gab es 31 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 2 Kombinate.

    ... mehr