Artikel zum Stichwort "wirtschaft"


vorherige Seite
Seite 1 von 1
nšchste Seite

Wohin gehst du, DDR-Landwirtschaft?
Gedanken von Genossenschaftsbauern zu ihrer Verantwortung und notwendigen Veränderungen auf dem Lande.

1990 ddr damals rueckblicke lpg landwirtschaft

Kritik an der Glaubw√ľrdigkeit staatlicher Behauptungen
Stets gute Zahlen, Plan√ľbererf√ľllung, neue Rekorde in der Produktion - und trotzdem ist die DDR Wirtschaft pl√∂tzlich im Keller? Bernd Walter, Wolfgang Beyer, Erich Dittmann und viele andere Vertrauenspersonen sprachen ihre Zweifel aus. Die Erfolge bisheriger Wirtschaftsmechanismen, das nicht praktizierte Leistungsprinzip, die schlechten real existierenden Arbeits- und Lebensbedingungen entsprechen nicht dem was die Partei uns allj√§hrlich bescheinigt.

1989 ddr damals rueckblicke wende wirtschaft kritik

Neigt sich die DDR ihrem Ende? Versorgung wird knapp.
Bricht die Wirtschaft zusammen weil massenhaft bisher Werkt√§tige B√ľrger in die BRD √ľbersiedelten?

wende wirtschaft gedanken

Madagaskar: DDR Entwicklungshilfe
Die DDR investierte nicht wenig Geld und Knowhow in das damals sozialistische Madagaskar. Sie lieferte Technik, bohrte Brunnen und baute Schulen. Madagaskar revanchierte sich mit Kaffee und Gew√ľrzen. Heute k√§mpfen Vereine wie Leipziger √Ąrzte f√ľr Madagaskar e.V. oder Medeor f√ľr eine bessere medizinische Versorgung - damals war diese Hilfeleistung "Staats- und Ehrensache" der DDR.

madagaskar wirtschaftshilfe

Das Quelle Versandhaus und die Wirtschaftshilfe aus der DDR
Wenn man sich die Geschichte des Quelle Versandhaus anschaut, mag man nicht glauben, dass gerade die sozialistische DDR zu einem St√ľtzpfeiler dieses Konzerns wurde. Doch ohne die in der DDR billig produzierten Ger√§te f√ľr die Hausmarke "Privileg", h√§tte Quelle seiner Kundenschaft nicht die bekannten Top Preise offerieren und somit weitere Marktanteile sichern k√∂nnen.

quelle zekiwa robotron wirtschaft aussenhandel

Leipzigs Wirtschaft in der DDR
Weit √ľber 4000 Geb√§ude wurden w√§hrend Bombenangriffe in Leipzig total zerst√∂rt, darunter 56 Schulen, mehrere Krankenh√§user, neun Kirchen, mehrere Theater, das Bildermuseum, das Hauptgeb√§ude der Universit√§t. 29 Messeh√§user lagen in Tr√ľmern und die gigantische Menge von 50 Millionen B√ľcher verbrannten.

leipzig wirtschaft messe

Leipzigs Wirtschaft bis zum 2. Weltkrieg
Leipzig beherbergt heute, nach Paris, das √§lteste noch bestehende Kaffeehaus Europas. Es ist das Caf√© ‚ÄěZum Arabischen Coffe Baum‚Äú aus dem 16. Jahrhundert, erstmals 1556 erw√§hnt. Im Jahre 1725 wurde es im Barockstil umgebaut.

leipzig wirtschaft 2. weltkrieg baumwollspinnerei pelzhanel messe

Autokauf f√ľr Fortgeschrittene
Vorbei an der Schlange derer, die auf ein Auto warten, das war der Traum vieler. Und f√ľr manche wurde er schneller wahr als man sich das gemeinhin vorstellt. Doch hatte dies nicht zwangsl√§ufig immer etwas mit SED-Kl√ľngel zu tun.

auto kleinwagen lieferzeit mangelwirtschaft versorgungsengpaesse

Gab es eine Mangelwirtschaft in der DDR?
Die DDR war durchsetzt von einer Mangelwirtschaft, sagt man. Aber woran erkennt man eine Mangelwirtschaft und wo ist die Grenze zur heutigen √úberflussgesellschaft?

wirtschaft mangelwirtschaft lebensverhaeltnisse

Preispolitik und Prioritäten
Was Mangel ist und was nicht, h√§ngt oft vom Einzelnen ab, was er empfindet, was er sich w√ľnscht und in welchem Umfeld er lebt.

wirtschaft mangelwirtschaft lebensverhaeltnisse

Warum funktionierte der Schwarzmarkt in der DDR?
Auf dem Schwarzmarkt wurden Waren im Wert von vielen tausend Mark täglich umgesetzt. Vorbei an Staat und Kollektiv.

schwarzarbeit wirtschaft

Der Schwarzmarkt in der DDR
Der "Schwarzmarkt‚Äú war eine illegale Ansammlung fliegender H√§ndler ohne Gewerbegenehmigung an bestimmten Orten in gr√∂√üeren St√§dten oder bei Sehensw√ľrdigkeiten. In Leipzig, vor der Blechb√ľchse, standen den ganzen Tag zig bis hunderte fliegende H√§ndler mit ihrem "Bauchladen‚Äú und boten Westprodukte an. Sachen wie G√ľrtel, Schminke, Musikkassetten, Sticker und vieles mehr. Es war verboten und sobald die Volkspolizei eine Razzia machte, verschwanden die H√§ndler in alle Richtungen.

schwarzmarkt wirtschaft


zurück 1 weiter
(12 Ergebnisse)


Wissenswertes und Interessantes

Städte



Rittersdorf (Th√ľringen)

Rittersdorf (Th√ľringen) ist eine kreisangeh√∂rige Gemeinde im Landkreis Weimarer Land des Bundeslandes Freistaat Th√ľringen. Die Gemeinde Rittersdorf (Th√ľringen) liegt rund ... »»»
  • Hadmersleben
  • Lengenfeld unterm Stein
  • Knorrendorf
  • Gr√§fenroda
  • Rossow
  • Udestedt
  • Katzow
  • Menschen



    Hansgeorg Stengel
    »»»
  • Bernd J√§ger
  • Hans Vent
  • Regina Beyer
  • Ernst-Joachim Gie√ümann
  • Rolf G√∂pfert
  • Christoph Franke
  • Ulf Mehlhorn
  • Vera Schneidenbach
  • Heinz Rennhack (Fu√üballspieler)
  • Geschichten



    Verordnung zum ambulanten Handel
    Berlin (ADN). Eine neue Verordnung √ľber den ambulanten Handel gilt ab 1. Januar und wird im Gesetzblatt der DDR ver√∂ffentlicht. Der Preis f√ľr Landwirtschaftsprodukte ergibt sich unter Ber√ľcksic ... »»»
  • Geschichte oder Geschichten...?
  • Bad Lausick bl√ľht auf
  • Der GENEX Katalog
  • Typisch DDR


  • Nachrichten aus der Wendezeit

    Damals in der DDR 15.12.1989
    Gewalt gefährdet Prozeß demokratischer Erneuerung
    Berlin (ND). Der Ministerrat dankt allen B√ľrgern, die in diesen Tagen bem√ľht sind, Produktion, Versorgung, Transport, Dienstleistungen, Ordnung und Sicherheit zu gew√§hrleisten, betonte Regierungssprecher Wolfgang Meyer auf der internationalen Pressekonferenz am Donnerstag in Berlin. »»
    Damals in der BRD 23.10.1989
    Neues Feindbild in der BRD - DDR Fl√ľchtlinge
    Nicht jeder BRD B√ľrger freute sich √ľber die Wende. Der "Spiegel" attestiert Westdeutschlands Linken eine feindselige Einstellung gegen√ľber ihren Landsm√§nnern aus der DDR. Diese √úbersiedler w√ľrden wegen einem Beutel Bananen ihren sozialistischen Staat verlassen und im neuen Land L√∂hne dr√ľcken. »»

    B√úCHER / KATALOGE

    Konsum Möbelkatalog 1962


    Konsum M√∂belkatalog 1962 Unz√§hlige B√ľrger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige M√∂glichkeit gr√∂√üere M√∂bel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren K√ľche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" l√§sst? Jahr 1962 | 20 Seiten
    »» mehr
    PERS√ĖNLICHKEITEN
    Wie fandest Du ihn?
    Till Backhaus ) ist ein deutscher Politiker . Backhaus ist seit 1998 Minister f√ľr Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern und aktuell dienst√§ltester Landesminister in Deutschland. ... mehr
    Foto:Elke Sch√∂ps 
    ST√ĄDTE
    Welche Betriebe gab es in der Stadt?
    Heidenau (Sachsen) ist eine Stadt im Landkreis S√§chsische Schweiz-Osterzgebirge des Direktionsbezirks Dresden im Bundesland Freistaat Sachsen. Die Stadt Heidenau (Sachsen) liegt rund 11 km osts√ľd√∂stlich der Landeshauptstadt Dresden und rund 173 km s√ľds√ľd√∂stlich der Bundeshauptstadt Berlin. ... mehr
    LIEDER
    Kannst Du noch mitsingen?
    Wer ißt die meisten Pfefferkuchen auf der weiten Welt?
    Wer hat die ganze Schneiderstube auf den Kopf gestellt?

    Quatsch und platsch und quatsch -
    das ist doch der Pitti-Platsch ... »» mehr
    ESSEN
    Essen Deine Kinder es gern?
    Tote Oma mit Sauerkraut und Kartoffeln
    Etwas K√ľmmel und Zucker an das Sauerkraut geben und alles mit etwas Wasser erhitzen.

    Die Kartoffeln sch√§len und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgie√üen und den Topf mit e ... »» mehr

    Suche:

     Witze
     Preise in der DDR
     Abkürzungen
     Kleinanzeigen in der DDR
     DDR-Lexikon
     Musik in der DDR
     Filme in der DDR
     Ortschaften, Städte

     Bilder
     Spruchbilder, Textbilder
     Texte & Dokumente
     Persönlichkeiten

    VERO DEMUSA Versandkatalog
    DDR Konsum Versandkatalog 1962
    GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
    GENEX Versandkatalog 1989
    GENEX Versandkatalog 1990
    Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
    Schulbuch Mathematik 1 Klasse
    Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
    Vorschule
    Preisliste Trabant Reparaturen
    Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

    Führerschein & Personalausweis ausfüllen und ausdrucken

    DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

    Persönlichkeiten aus der DDR


    Foto:unbekannt 
    Wer war
    Heinz Keßler?

    Heinz Ke√üler ist ein ehemaliger deutscher Armeegeneral. Er war Mitglied des Ministerrats der DDR, Minister f√ľr Nationale Verteidigung und Abgeordneter der Volkskammer der DDR. Er geh√∂rte dem SED-Zentralkomitee, dem Politb√ľro und dem Nationalen Verteidigungsrat der DDR an. In den Mauersch√ľtzenprozessen wurde er zu einer siebeneinhalbj√§hrig ...

    ... mehr

    Städte in der DDR

    Welche Betriebe gab es in Nobitz

    in Nobitz gab es 2 VEB Betriebe. Einer der grŲŖten Arbeitgeber war ein Kombinat.

    ... mehr