Themen - "Schule & Ausbildung"


vorherige Seite
Seite 1 von 1
nšchste Seite

Die Berufung und Abberufung von Leitern in der Volksbildung
F√ľr bestimmte Werkt√§tige in verantwortlichen Positionen war die besondere Form der Berufung als Begr√ľndung eines Arbeitsrechtsverh√§ltnisses festgelegt. Nat√ľrlich nur, wenn diese Vorgehensweise durch gesetzliche Bestimmungen oder in Statuten der gesellschaftlichen Organisationen vorgesehen ist (¬ß 37 GBA). Mit der Berufung wurde die Bedeutung der auszu√ľbenden Funktionen betont und dem Werkt√§tigen eine hohe Achtung entgegen gebracht.


Die Verantwortung f√ľr den Schulhort in der DDR
Nicht immer befand sich der Hort im selben Geb√§ude wie die Schulet. In vielen Orten, vor allem D√∂rfern und Kleinst√§tten, fand der Schulbetrieb in notd√ľrftigen Geb√§uden statt, die keineswegs die ben√∂tigten R√§umlichkeiten f√ľr alle Klassen stellten und noch viel weniger Platz f√ľr einen Hort boten. Noch bis in die 70er Jahre hatte nicht jeder Ort eine moderne Schule mit integriertem Hort. Deshalb sah die Schulleitung der DDR ab vier Hortgruppen einen besonderen Hortleiter und bis zu drei Hortgruppen einen leitenden Erzieher vor. Hortleiter und leitender Erzieher wurde durch den Schulrat berufen.


Der Arbeitsvertrag im Bereich der DDR Volksbildung
Der Arbeitsvertrag zwischen einem Besch√§ftigten und einem Betrieb, einer Institution oder einem Amt war in der DDR gem√§√ü ¬ß 20 GBA die Begr√ľndung eines Arbeitsrechtsverh√§ltnisses.


Die Rolle der Gewerkschaften beim Arbeitsvertrag
Das Arbeitsrechtsverhältnis im Bereich der Volksbildung wurde durch einen schriftlichen Vertrag zwischen dem Kollegen und dem Rat des Kreises, durch den Kreisschulrat vertreten, geschlossen.


Weisungsbefugnis der Schulleitungsmitglieder
Bereits die Schulordnung vom 20. Oktober 1967 (GBl. II S. 769) bekr√§ftigte in ¬ß 11, dass der Direktor einer Schule der staatliche Einzelleiter seiner Einrichtung sei. Der Direktor ernannte die Mitglieder der Schulleitung entsprechend den Bedingungen an seiner Schule und st√ľtzte sich in seiner T√§tigkeit auf sie. Er leitete die Mitglieder der Schulleitung an, √ľbertrug ihnen Aufgaben und delegierte die Weisungsbefugnis.


Das Prinzip der Einzelleitung und die Gesamtverantwortung des Direktors
F√ľr die Direktoren von Oberschulen und andere Leiter von Volksbildungseinrichtungen in der DDR galt das Prinzip der Einzelleitung. Sie waren nach der Schulordnung f√ľr die politische, p√§dagogische und schulorganisatorische Leitung der Schule pers√∂nlich verantwortlich.


DDR Bildungssystem - Fernsehen als Bestandteil
Das Bildungssystem der DDR galt als sehr Effektiv und vorbildlich, Sch√ľler verf√ľgten √ľber ein gefestigtes Wissen. Viele nahmen am Jugendwettbewerb ‚ÄěMesse der Meister von Morgen‚Äú teil. Was waren aber die Vorteile des DDR Bildungssystem, welche Rolle spielte das Fernsehen der DDR?

DDR Schulbildung Bildungssysten Schulfernsehen Nachhilfe

Freie Berufswahl und garantierte Ausbildung f√ľr jeden Jugendlichen - das war auch DDR
Ein oft bem√ľhtes Vorurteil bescheinigt der DDR, dass eine aus der Diktatur resultierende Bevormundung eine pers√∂nliche Entwicklung des Einzelnen verhindert h√§tte. In einigen K√∂pfen schwirrt die Idee, in der ehemaligen DDR h√§tte es keine freie Berufswahl gegeben. Das entspricht nat√ľrlich nicht der Wahrheit. In der DDR hatte jeder Sch√ľler die M√∂glichkeit, sich frei zu entscheiden, was er einmal werden m√∂chte, solange seine Schulnoten das rechtfertigten.

Ausbildung persönliche Entwicklung Ausbildungsplätze

Wie stand es um das Bildungswesen in der DDR?
War das Bildungswesen in der DDR besser? Die Einen sagen aus Erfahrung "ja", die Anderen aus Unglauben "Nein" und die Dritten lassen Behauptungen vom Stapel, die nicht nachvollziehbar sind.

Bildungswesen Schule

Pioniere - Sportspiele II
Die DDR Staatsf√ľhrung plante aktiv die sportliche Entwicklung von Kinder und Jugendlichen. Der Zentralrat der FDJ, Abt. Junge Pioniere, vermittelte den Pionieren ausgewogene Sport√ľbungen und Sportspiele.

Pionier Sport Kinder Schule FDJ


zurŁck 1 weiter
(10 Ergebnisse)


Wissenswertes und Interessantes

Stadt ...



Reichenow-M√∂glin, Petersberg (Saalekreis), Gro√ü Molzahn, Br√ľck, Sch√∂nwalde-Glien, Querfurt, Wetterzeube, Wiederstedt,

Name ...



J√ľrgen Hentsch, Hanns Anselm Perten, Barbara Dittus, Hartmut Beer, Heinz-Dieter Knaup, Thomas Harms, Katharina Thalbach, Margarete Sch√∂n, Carl-Hermann Risse, Karl-Heinz Rothin,

Geschichte ...



Was war die DDR Mark wert?
Die Kaufkraft der DDR Mark l√§sst sich sehr schwer mit der der Deutschen Mark der Bundesrepublik Deutschland vergleichen. Die DDR-Mark war eine Binnenw√§hrung, das hei√üt im westlichen Ausland nich ... »»»
Erich Honeckers Geschwister, Honecker heiratet seine Gefängniswärterin, Honecker findet seine First Lady Margot, DDR Rentner als Schwarzarbeiter im Westen,



Nachrichten aus der Wendezeit

Damals in der DDR 18.01.1990
NVA und Bundeswehr am Beginn ihrer Beziehungen
Wien (ADN). Das erste Treffen f√ľhrender Milit√§rs der DDR und der BRD am Mittwoch ist nach gemeinsamer Einsch√§tzung von Generalleutnant Manfred Gr√§tz und Admiral Dieter Wellershoff in einer entspannten Atmosph√§re offen, ehrlich und sachlich verlaufen. »»
Damals in der BRD 18.12.1989
Schwarzarbeit: DDR-√úbersiedler und Pendler
√úbersiedler und Pendler aus der DDR fluten den bundesdeutschen Arbeitsmarkt. Fragw√ľrdige Job Vermittler locken gefragte Hilfskr√§fte mit Schwarzarbeit. »»

Wir stellen vor ...

Bücher

Konsum Möbelkatalog 1962


Konsum Möbelkatalog 1962

Unz√§hlige B√ľrger der ehemaligen DDR hatten Produkte aus diesem Katalog. Er war Standard und oft die einzige M√∂glichkeit gr√∂√üere M√∂bel zu kaufen. Wie (ohne PKW) kommt man zu einer 50 Kilo schweren K√ľche auf dem Land, die sich nicht (wie bei IKEA) "falten" l√§sst?

Jahr 1962 | 20 Seiten
»» mehr

Rezepte




»» mehr

Lieder

Der kleine Trompeter


Der kleine Trompeter

Von all unsern Kameraden
war keiner so lieb und so gut,
wie unser kleiner Trompeter,
ein lustiges Rotgardistenblut.

Wir saßen so fröhlich beisammen
in einer so st√ľ ...

»» mehr




NamePasswort
Registrierung


Suche:


 Witze
 Preise in der DDR
 AbkŁrzungen
 Kleinanzeigen in der DDR
 DDR-Lexikon
 Musik in der DDR
 Filme in der DDR
 Ortschaften, Stšdte

 Bilder
 Spruchbilder, Textbilder
 Texte & Dokumente
 PersŲnlichkeiten

VERO DEMUSA Versandkatalog
DDR Konsum Versandkatalog 1962
GENEX Versandkatalog 1988 Zusatzkatalog
GENEX Versandkatalog 1989
GENEX Versandkatalog 1990
Konsument Versandhandel Katalog Winter 1974 1975
Schulbuch Mathematik 1 Klasse
Schulbuch Heimatkunde 3 Klasse
Vorschule
Preisliste Trabant Reparaturen
Goldbroiler und Ei - Rezepte des VEB KIM

FŁhrerschein & Personalausweis ausfŁllen und ausdrucken

DDR Fahrerlaubnis ausdrucken DDR Personalausweis ausdrucken

PersŲnlichkeiten aus der DDR


Foto:Manja Dr√§benstedt 
Wer war
Inka Bause?

Inka Bause, auch !nka oder INKA , ist eine deutsche Schlagersängerin, Moderatorin und Schauspielerin.

... mehr

Stšdte in der DDR

Welche Betriebe gab es in Torgau

in Torgau gab es 25 VEB Betriebe. Viele der Beschšftigten fanden Arbeit in einem der 2 Kombinate.

... mehr